Donnerstag, 17. Dezember 2009

Süß-Saure Chilisauce


Selbstgemachte Geschenke sind doch die schönsten.
Diese teuflisch scharfe Soße bekommt mein Papa zu Weihnachten, dem sein Essen gar nicht scharf genug sein kann.
Der Schärfegrad eurer Sauce hängt natürlich von eurer Chili ab, am besten, ihr testet sie vorher. Um die Schärfe zu reduzieren, könnt ihr das Kerngehäuse entfernen.
Die Sauce schmeckt zu asiatischen Gerichten aller Art.



Zuataten (für eine kleine Flasche, ca. 250ml):

100g scharfe rote Chilischoten
1 kleine Zwiebel
2-3 Zehen Knoblauch
50ml Reisessig
80g Zucker
250ml Wasser
1TL Salz


Zubereitung:

Die Chilis waschen, die Stiele entfernen, in große Stücke schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen grob hacken. Zusammen mit den Chilis in einen Mixer werfen, nicht zu fein hacken, so dass die Zuataten noch etwas stückig sind.
Die Masse zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Topf aufkochen und dann ca. 20min köcheln lassen, bis die Soße eingedickt ist. Die noch kochende Flüssigkeit in eine mit heißem Wasser ausgespülte Flasche umfüllen und diese sofort verschließen.
Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.



(aus: Vegetarian Basics von GU)

Kommentare:

  1. Ha, das Buch habe ich auch. Muss ich mir dringend näher ansehen und nachkochen. Ich denke, so eine Soße könnte ich auch fein verschenken. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Maren, mach das! Die Sauce schmeckt auch total toll zu Tofu oder pfannengerührtem Gemüse mit Asia-Nudeln! Hmmmm.... :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe ja zu, wir haben sie sonst einfach immer im Asia-Laden gekauft. *verlegen guck* Aber da ich gerade im Ausprobier-Selbermachen-Wahn bin... *dumdidum* Hihi.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.