Freitag, 6. Januar 2017

Avocado-Pasta mit Kapern, Zitrone und Kräutern

Avocado-Pasta geht schnell, ist simpel und schmeckt superlecker. Mein Standardgericht dafür ist eine Version mit getrockneten Tomaten und viiiel Knoblauch. Neulich habe ich die Variate aus Anna Jones' "A modern way to eat" ausprobiert, immerzu das Gleiche ist ja auch ein bisschen langweilig. Ich wurde zum Glück nicht enttäuscht, auch diese Avocado-Pasta schmeckt superlecker, die Kapern passen wunderbar zur cremigen, milden Avocado und dem frischen Zitronengeschmack. Die vielen frischen Kräuter tun ihr übriges. Sicher nicht das letzte Mal, dass es Avocado-Pasta auf diese Art gab!

Avocado-Pasta mit Kapern, Zitrone und Kräutern


Avocado-Pasta mit Kapern, Zitrone und Kräutern

Zutaten für 2 Portionen:

200 - 250 g Spaghetti
1 EL Kapern in Salz
1 EL Holunderkapern (im Original: 2 EL Kapern aus der Lake)
2 Knoblauchzehen (für Knoblauchliebhaber*innen, sonst besser nur eine)
1/2 Bund Basilikum
einige Stängel Petersilie
einige Stängel Schnittlauch
Olivenöl
1 Avocado
1 Biozitrone, Zesten und Saft
Salz, frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung:

Nudelwasser aufsetzen.
Die Kapern grob hacken.
Knoblauch schälen und in sehr feine Scheiben schneiden.
Die Kräuter waschen und fein hacken.

Die Nudeln ins Wasser geben und al dente kochen.
Die Avocado halbieren, mit einem Esslöffel aus der Schale heben. In Würfel schneiden.
In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Knoblauchzehen und die Kapern darin anbraten, bis der Knoblauch leicht anbräunt. Die Kräuter dazu geben, kurz mitbraten.
Vom Herd nehmen. Die Zitronenzesten einer halben Zitrone untermischen. 1 EL Zitronensaft und Avocado hinzugeben.
Die Nudel abgießen, dabei 1 1 Tasse Kochwasser auffangen.
Die Nudeln in die Pfanne geben, zurück auf den Herd stellen und alles gründlich vermischen, damit die Aromen sich verbinden. Ggf. Nudelkochwasser dazu geben, damit die Nudeln nicht zu trocken sind.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare:

  1. Avocados esse ich total gerne, am liebsten pur oder in der Guacamole. Diese Kombination mit Nudeln und Kapern stelle ich mir sehr lecker vor. Werde ich auch ausprobieren.
    LG Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, es ist wirklich sehr lecker! :)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  2. mhh sehr lecker, klingt genau nach meinen Geschmack=)
    Liebe GRüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass das Rezept deinen Geschmack trifft. :)

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  3. Nun hat sich die Frage erübrigt, warum sich plötzlich so viele Leute mitten im Winter für Holunderkapern interessieren... :-)

    Danke für's Verlinken und verfrorene Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe. :) Ich freu mich jedes Mal, wenn ich eine neue feine Verwendungsmöglichkeit für die Kapern finde.

      Und nichts zu danken für die Verlinkung. Den grassierenden Linkgeiz find ich ätzend!

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  4. Das ist ja mal wieder ein richtiges Rezept für mich :D. Ich freu mich schon aufs Nachkochen! LG Linnea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Linnea,

      ha, vorhin war ich tatsächlich noch bei dir auf dem Blog, weil mein nächstes Rezept ein Kürbis-Orangen-Risotto sein wird und ich da an deine Mohnpasta mit Kürbis und Orange denken musste. ;-)

      Viel Spaß beim Nachkochen, ich hoffe, es schmeckt dir so gut wie mir.

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  5. poah - das klingt fantastisch lecker! muß ich mir unbedingt merken. ich LIEBE nämlich avocado :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer liebt sie nicht? ;-)
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt!

      Löschen
  6. Kapern anstatt getrockneten Tomaten, das klingt nach einer total spannenden Variation, die ich mir gleich merke. Die Tomaten-Avocado-Version gibt's hier ja total regelmäßig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte die Avocado-Tomaten-Pasta schon ewig nicht mehr. Muss auch mal wieder sein, glaube ich. :)

      Löschen
  7. oh, ich liebe Avocado. Und Kapern auch! Ich weiß gar nicht, was mehr ;) aber auf die Idee, beides zu kombinieren, bin ich tatsächlich noch nicht gekommen.
    Ich werd es mal testen!

    lg,
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wär von allein auch nicht auf die Idee gekommen. Dafür gibt's ja zum Glück Kochbücher und andere Foodblogs. :)
      Ich hoffe, es wird dir genauso gut schmecken wie mir!

      Liebe Grüße
      Melissa

      Löschen
  8. Ooooh die klingt genau nach meinem Geschmack! Ich bin ja auch Fan deiner ursprünglichen Avocado-Pasta aber mit Kapern und Zitrone kann man mich auch locken ;) Wird demnächst nachgekocht!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist beides wirklich voll lecker! Ich hoffe, dir schmeckt's. :)

      Löschen
  9. @12345, ich habe gerade ausversehen bei der E-Mail-Moderation deinen Kommentar gelöscht. Hier ist er aber:

    "Ich versuche gerade nicht mehr jede Woche Avocado zu essen , nachdem man ja leider inzwischen ein paar Dinge über den Anbau mitbekommen hat.. :( Deswegen hab ich das Gericht schon mit Zucchini/Champignons und/oder Brokkoli gekocht, und ein paar Parmesanspänen (Rucola passt auch) und es war gigantisch! Klar ist es nicht mehr dasselbe, aber die Kombi Nudel/Zitrone/Knoblauch/Kapern passt auch mit fast jeder Gemüsesorten perfekt - wollte ich nur mal anmerken."

    Da meine Antwort darauf anscheinend auch gelöscht wurde, hier also noch mal:
    Das klingt wirklich lecker, danke für den Tipp!
    Im Moment gibt's übrigens auch spanische Avocados, da greif ich ganz gerne mal zu. Auch wenn's das Problem mit dem Wasser natürlich auch in Spanien gibt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare! :)
Da ich die Kommentare aufgrund von Spam moderiere, "verschwindet" euer Kommentar nach dem Abschicken, also bitte nicht wundern, der taucht in ein paar Stunden wieder auf.
Kommentare, die eingebundene Links zu externen Seiten enthalten, wandern automatisch in den Spamordner.